Ein Tag im September | One Day in September: Die Geschichte des Geiseldramas bei den Olympischen Spielen in München 1972 von Simon Reeve

Am 11.9.1972 wurde die Israelische Olympiamannschaft entführt und alle Geiseln getötet. In dieser Folge stellen wir euch vor wie dieser Terroranschlag abgelaufen ist und was für ein massives Behördenversagen es auf deutscher Seite gab. Mal eine ganz andere Folge, heftig aber absolut hörenswert. Shownotes via www.swpodcast.de

hallo und herzlich willkommen zu einer neuen Folge schwarz auf weiß eure Bücher Podcast mit Fabi und Simon und heute haben wir euch ein Buch mitgebracht was wir euch auch so schon in der Folge damals von Shooter of the night angekündigt haben weil Farbe dich beide so überrascht waren das ist diesen großen Olympia Attentat diesen großen Anschlag damals 1972 gab bei den Olympischen Spielen in München deswegen haben wir euch das Buch mitgebracht ein Tag im September von Simone Reef das eben genau um dieses Geiseldrama die Vor- und nach Geschichten das Olympia Attentats geht auch wieder mal wieder so ein bisschen Neuigkeit neues Dinge für uns weil es wieder sehr ist es sehr ist ein Buch mit sehr sehr vielen verschiedenen Akteuren deswegen werden wir versuchen hauptsächlich eigentlich eher die Geschichte zusammenzufassen und nicht auf jeden einzelnakteur einzugehen weil das sind glaube ich ungefähr 120 Namen drin die man selber beim Lesen aber nicht besonders halten kann

mit rein ins Buch also es ist sehr chronologisch aufgebaut nach den Ereignissen sozusagen kurz die Vorgeschichte dann was ist eigentlich passiert bei diesem Attentat auf die israelische Olympiamannschaft 1972 bei den Olympischen Spielen in München und da München ja unsere Heimatstadt ist

für uns ein sehr ja erstes Thema und irgendwie auch ein Stück dunkle Geschichte in München was wir hier so ein bisschen heben wollen genau dann starten wir mal rein also was was ist überhaupt passiert am 5 september 1972 also während den Olympischen Spielen tauchte im Olympischen Dorf um 4 Uhr morgens eine Gruppe aus acht palästinensischen Terroristen auf die sich ganz heimlich über den Zaun des Olympischen Dorfes in das olympische Dorf eingeschleust hat also die ist einfach drüber geklettert die die Sicherheitsvorkehrungen waren sehr Lachs also die Polizisten hatten nicht mal Schusswaffen sondern nur Walkie-Talkies die die da um das olympische Dorf pathologiert hatten und das war eigentlich gang und gäbe dass da nachts die Sportler irgendwie nach dem Feiern noch über den Zaun gesprungen sind und die Terroristen waren in dem Fall als Sportler verkleidet mit Trainingsanzügen und Sporttaschen deshalb ist das ganze nicht nicht weiter aufgefallen und naja die Polizei war so unzureichend ausgestattet aus dem Grund weil man in Deutschland Angst hatte das war ja noch relativ jung nach dem Zweiten Weltkrieg nämlich mal 30 Jahre danach das ist sonst so wirkt als wäre Deutschland so ein Polizeistaat und als wäre so die Nazizeit immer noch so präsent und so genau das Gegenteil wollte man erreichen und wollte sich vor allem auch gegenüber der Olympiade die Hitler damals 1936 quasi als Vorführung genutzt hat irgendwie abgrenzen die hat eine sehr große militärdemonstration irgendwie auch war und deswegen war ganz bewusst hat irgendwie alles auf sehr friedlich alles auf eben halt nicht viele Menschen mit irgendwie Maschinengewehren oder und sich quasi alle wohlfühlen aber genau da hat dann eben das Sicherheitskonzept versagt weil es gab halt irgendwie eine einen hohen Zaun und das sogenannte Olympische Dorf es gibt auch heute noch in München was quasi die Quartiere waren wo halt dann die Sportler und Sportlerin geschlafen haben sind meistens nach also es wurde nach Geschlechtern damals noch getrennt und dann halt irgendwie nach Nationen quasi beieinander und da konnte man eben einfach drüber klettern also es gab Zeiten aber mehr Stacheldraht aus gab auch Sachen muss einfach easy war weil eben auch das Konzept halt nicht so durchdacht und das hat halt teilweise also viele für dieses Sportler muss man ja sagen also bis jetzt auch heutzutage noch ein bisschen anders als es vielleicht noch vor in dem Fall dass es 70 sind 50 Jahre her ist das waren damals teilweise auch gar keine Profisportler im Sinne dass sie quasi davon leben konnten sondern für die war quasi der Sport eine Leidenschaft das waren einmaliges Event dass sie es im Leben einmal nach Olympia fahren konnten und dann ihren Sport ausüben und da war auch einfach das soziale super wichtig der andere Sport aus anderen Welten also ganz Welt kennenzulernen mit denen irgendwie auch die Arme zu verbringen zu trainieren und dann ist er da konnte man nicht um 8 Uhr wieder zurück seit dementsprechend werden sich alle irgendwie darüber gestohlen kann als gecheckt und eben diese Terroristen haben sich dann auch als Sportler verkleidet einfach auch mit den ganzen Waffen und Granaten und so dann einfach in Sport Packs quasi dabei gehabt und es hat keiner ist keinem aufgefallen die haben tatsächlich noch irgendwie am Eingang quasi beim blubbert hat dann haben sie irgendwie noch zwei aber Amerikanern geholfen die da auch gerade zurückgeklettert sind und konnten sich dann da quasi in der Nacht irgendwie halt einschleusen dann eben zum zum Quartier der israelischen Nationalmannschaft quasi durcharbeiten und dort hat dann der ganze Anschlag begonnen vielleicht gehen wir noch kurz darauf ein wer die Terroristen überhaupt waren und zwar entstand das ganze Vorhaben im weitesten Sinne aus diesem Israel Palästina Konflikt es gibt nämlich einige Parteien und Fraktionen die sich für die Befreiung Palästina Palästinas einsetzen und eine dieser Fraktionen wie die palästinensische Befreiungsorganisation kurz genannt PLO wird auch immer wieder ein Buch Buch genannt und die hat eben so Splittergruppen und einer davon ist die sogenannte Vater und die diese Gruppen setzen sich dafür ein quasi Palästina zu befreien vom Feind Israel sage ich jetzt mal und

aus dieser Organisation hervorgegangen ist eben diese Terrorgruppe schwarzer September heißt die von dem september 1970 dem schwarzen September der Palästinenser als ein Attentat auf den König Hussein im Jahr in Jordanien misslang und daraufhin die Palästinenser in den in den libanesischen Untergrund vertrieben wurden also diese diese schwarze September Terrororganisation wurde dann gegründet sozusagen um ja hat gesagt auf der Welt auf die palästinensischen Probleme aufmerksam zu machen mit einem Mittel des Terrorismus was für uns absolut befremdlich wirkt kann ihr sprech für uns beide glaube ich und auch ist ich glaube das kann man auch einfach so dass es absolut keine unterstützen wir nicht das ist keine Form auf irgendeine Art und Weise irgendein Konflikt aufmerksam zu machen da quasi mit Gewalt vorzugehen aber da war natürlich auch in dem Fall die Olympiade genial weil das halt für diese war das war ein weltweites Event es war auch mit das erste Mal dass die Olympiade so weltweit gesehen wurde auch wieder aus einer technischen Entwicklung weil das Fernsehen das erste Mal so wirklich richtig funktioniert hat und weltweiten in Dingen war das wirklich hätten die ganze ganze Welt hat auf dieser Olympiade geschaut und das war natürlich ein perfektes perfekte Plattform und um da quasi mit seinen terroristischen Maßnahmen halt irgendwie Aufmerksamkeit zu erzeugen das hat dann eben der schwarze September nachdem wir das rausgefunden haben dass er den Plan hat dass sie es machen wollten relativ minutiös geplant also dann irgendwie auch bis zu dem Buch auch beschrieben aus verschiedensten Ländern wurden dann irgendwelche Waffen quasi halt irgendwie eingeschmuggelt und es gab also quasi es gab später die davor deswegen den ganzen Plan ausgekundschaftet haben dann wurden Leute teilweise in Trainingscamps geschickt wirklich montelang die noch nicht mal wussten also er gehabt innerhalb dieser achtersten gab es zwei Ebenen die zwei oder drei ich weiß nicht genau weil ich weiß dass du quasi führenden Personen die da auch den ganzen Planeten erkannten und dann noch so fünf sechs Fußsoldaten die einfach quasi damit dann mitgehangen mitgefangen also ich weiß ja auch dafür bereit erklärt haben aber die wussten teilweise bis zum Tag vorher noch nicht um was es geht also als sie dann irgendwie nach München irgendwann geflogen sind sind dann schon aufgefallen okay vermutlich wird es um die Olympiade gehen aber die wurden komplett im Dunkeln gelassen da wurden 40 Leute ausgebildet in der in der Wüste quasi halt dann auch wie sie damit umgehen wie sie umgehen können wie sie überholt Zäune springen können und so also weil sie wirklich die wurden auf dieses Ding richtig krass vorbei das war einfach nicht also wenn ich zurückgekehrt schnell mal rein versuchen das also so leicht ist quasi sich jetzt irgendwie anhört auch wenn man das Buch ist irgendwie das war alles ziemlich easy das war ziemlich Versagen der Sicherheitsbehörden aber die waren auch darauf vorbereitet das ist schwieriger wird und zwar wirklich also war ganz stark geplant wirklich meditärisch durch organisiert um da quasi einzudrängen und dann halt möglichst viele Geiseln zu nehmen und dann gut sei mal die Frage welche teil welche Seite der Geschichte man glaubt aber man an dem schwarzen September glaubt war nie der Plan im umzubringen sondern quasi nur mit dieser Geiseln quasi zusammen flüchten Gefangene in Israel frei zu erpressen was nicht funktioniert hat kann man schon so ein bisschen vorher nehmen ähm und auch kann man bisschen sagen wie gut es war nie der Plan jemanden irgendwie zu töten es wurde innerhalb von den ersten zwei Minuten wurden zwei Leute irgendwie erschossen die halt irgendwie nicht schnell genug pariert haben also wirklich auf Deeskalation und keine Gewaltanwendung war das Ganze auch nicht ausgelegt genau also steigen wir noch mal ein in und hat selber bzw in die Geiselnahme zunächst wie gesagt es war irgendwie so um die 4 Uhr morgens am 5 september 1972 als ich diese Terrororganisation als ich die Terroristen Zutritt zum olympischen Dorf verschafft haben und dann auch relativ einfach das Haar das Quartier der israelischen Sportler gestürmt haben also die Tür wahrscheinlich mal abgeschlossen und dementsprechend leicht war es für die Terroristen dort hineinzugelangen dabei wurden elf Geiseln genommen aus der israelischen Olympiamannschaft und einige entkamen noch aus dem aus dem Erdgeschoss Fenster

darunter auch der Chef der Mission also der leider der sportlichen Delegation

und zwei der Sportler wurden gleich zu Beginn eben bei dieser Stürmung getötet weil quasi einer war eine Ringer der hatte versucht die Türe zuzuhalten damit die die Geiselnehmer nicht in den in eins der Zimmer hineinkommen und ein anderer wurde eben auch bei einem Fluchtversuch angeschossen und er lag dann zwei Stunden später den Verletzungen also wie Simon gerade schon angeteasert hat sage ich mal lief das ganze nicht besonders friedlich ab und die waren relativ brutal alle mit Sturmmasken bekleidet und mit schweren Maschinengewehren ausgestattet und und Handfeuerwaffen und Granaten also volles Equipment wenn du wenn du sowas mitführst dann dann machst du das nicht um ein paar Freunde zu gewinnen hier auf der auf der globalen Bühne ja und dann war es ebenso wurden die ganzen Geisen zusammengetrieben auch in einem Zimmer und dann hat sich so nah das ganze ging sehr sehr schnell was es so war das waren glaube ich keine 20 Minuten bis dann quasi einfach also so die Situation so verfahren war wie sie dann auch den nestless Tages irgendwie gelaufen ist bis dann eigentlich irgendwie erstmal jemand mitbekommen hat dass es das hier was passiert ist hat er noch mal irgendwie Stunden eine Stunde gedauert und dann haben die Terroristen quasi Flugblätter oder halt zwei Blätter aus dem Fenster geworfen mit ihren Forderungen irgendwo halt dann eine Liste mit Namen drauf war von Menschen die sie aus dem Gefängnis ab frei pressen wollten also der pressen Gottes sich aus dem Gefängnis freigelassen werden und dann eben kamen irgendwann mal so ein Polizist der irgendwie nur halt irgendwie in Sportklamotten halt irgendwie war mit seiner Cappy und sein Funkgerät also halt genau dieses Problem irgendwie als er Tatort und das gemerkt oh cassie ist irgendwas hat dann um die Leute informiert und so weiter und so fort bis dann irgendwann die ganze Maschinerie gestartet wurde also wurde auch wundern die ganzen ganzen Innenminister wurden aus dem Bett geklingelt das war irgendwie noch sehr sehr früh morgens also sowohl der bayerische als auch der deutsche Innenminister und dann quasi wurde langsam versucht okay Kontakt mit den Terroristen aufzunehmen und auch da gab es schon eins der ersten großen Probleme was es auch zu damaligen Zeit man es gibt heute immer noch aber zur damaligen Zeit noch krasser war wenn man auch so kurz noch die Nazi Vergangenheit im Kopf hatte war die Zuständigkeit dass das ganze halt eigentlich weil eben Föderalismus bei einem so Deutschland ist ja so das Okay bestimmte Dinge sind auf Bundesebene geregelt bisschen auf Landesebene dazu könnt ihr uns auch noch mal unsere Folge hören mit Demokratie für Dummies erklären wir das ganze noch mal was halt so dass das Ganze als reine bayerische Aktion angesehen wurde also der deutsche Innenminister konnte zwar sagen okay wenn der israelische Minister der Anruf der ist blöd so aber wir können nichts ändern ich darf hier nichts sagen also dran bayerische Angelegenheiten in dem Fall das wurde auch sehr viel Wert darauf gelegt und dann wurden mit dem ganzen Dingen Leute betraut die da mit eigentlich keine Ahnung hat wenn man das so sagen kann also die einfach nicht dafür ausgebildet waren die noch nie vorher in der Form mit solchen Situationen wie konfrontiert waren und was ich da bisschen schockierend fand also auch relativ früh aber eben dann wurde das Ganze bekannt dass halt eben deshalb passiert ist dementsprechend natürlich auch ist Israel quasi als als Staat informiert da auch dann die Ministerpräsidentin und die haben sogar angeboten von hey wir haben hier Spezial Truppen die auf Geiselnahmen quasi spezialisiert sind wir haben hier Leute die das können wir haben Leute die hier das schon oft machen weil eben auch gerade zu dem Zeitpunkt Israel einen aktiven Krieg mit Palästina war und dementsprechend halt das oft vorgekommen ist das israelische Menschen gefangen genommen wurden und da dieser dementsprechend da Erfahrung hatte und die Bayern haben gesagt so ja nee wollen wir nicht wir lösen das alles irgendwie selber und haben dann irgendwie halt keine Ahnung den mordkommissar dazu zur Geisel Verhandlung hingeschickt und so und da hat eigentlich diese ganze miserie an Fehlern die da den bayerischen Behörden irgendwie passiert sind eigentlich erst begonnen ja kurz auch noch mal möchte ich auf die Forderung eingehen also simon hat sie kurz angeschnitten aber im Endeffekt wollten die Geisel nehmen 232 Palästinenser aus israelischen Gefängnissen frei pressen und zusätzlich noch ein japanischen Terroristen und die beiden RAF-Terroristen Bader und meinhoff also man sieht die Forderung ist auch sehr sehr ja also nicht überzogen oder krass sage ich mal und dementsprechend hat die israelische Ministerpräsidentin zu der Zeitpunkt gesagt nee machen wir nicht also das Risiko ist uns zu hoch dass dann mehr solcher Attentate passieren für andere unserer Staatsbürger im Ausland die dann irgendwo als Geiseln genommen werden um als Druckmittel zu benutzen zu werden sozusagen und hat sich auch strikt geweigert auf diese Forderung einzugehen und die Deutschen waren halt so ja okay jetzt müssen wir sie halt irgendwie hinhalten bis uns eine Taktik einfällt über die ganze am besten befreien können also im Endeffekt war es nichts anderes die Deutschen haben immer wieder versucht die Geiselnehmer zu vertrösten und hinzuhalten um sich irgendwie ja Zeit zu schaffen um um zu taktieren um um zu planen oder auch um ja Leute anzufordern Material anzufordern was ein klassischer Mechanismus in so einer Geiselnahme quasi ist das erste Ultimatum 10 Uhr morgens dann wurde quasi auf 12 verlängert dann auf zwei auf fünf und ich glaube das letzte ultimate waren glaube ich immer um 9 Uhr abends und auch da das war mit solchen nicht klar weil ich ganz spannend als eine quasi in solchen Verhandlungen in solchen geiselwandlungen wird mittlerweile es wird niemals die oberste Person der Befehlskette hingeschickt da man immer sagen kann ich kann das nicht entscheiden was ihr wollt Hubschrauber sorry da muss ich meinen Chef fragen damit man sich immer wieder Zeit erkauft weil das wichtigste quasi in so einer Geiselnahme ist sich Zeit erkaufen weil man quasi damit spielt dass die dass die Geiselnehmer in dem Fall eben die palästischen Touristen irgendwann psychisch zusammenbrechen und Fehler machen und selber sagen ich halte es nicht mehr außer dass ich es ist ja nicht ist ja keine spannende Situation irgendwie die Weltöffentlichkeit blickt auf einen wenn man dann die geil sind dass man den komplett unter anderem die ganze Zeit und ungefähr so nach 10-15 Stunden ist dann irgendwann der der Akku leer und dann wird man schluderig und da war auch wieder irgendwann quasi dann zum Ultimatum schon relativ Mittag rum wurde dann echt mit die oberste Person in der bayerischen Befehlskette dahingeschickt um halt die wieder zu vertrösten mit der Idee von hey schau mal wir zeigen wir schicken euch den wichtigsten und das quasi an die Geiselnehmer sagen die Behandeln mit denen aber auch das war schon wieder einfach ein Fehler und so dann kann sich nämlich die Person nicht mehr zurück vertrösten sondern kann einfach alles in dieser Sekunde wo man mit jemand verhandelt eigentlich entscheiden weil es die höchste Instanz ist man kann nicht sagen ja wir wissen nicht wir können euch kein Flugzeug irgendwohin bieten sondern weil ich muss mein Chef fragen so wer du bist ja der Chef also du kannst es jetzt sofort entscheiden mach was ja und der bayerische Innenminister hat sich auch immer wieder und genauso der deutsche Innenminister beide haben sich immer wieder als Ersatz Geiseln Angeboten quasi als Austausch für eine der israelischen Geiseln darauf sind die Geiselnehmer auch nicht eingegangen aber interessant ich glaube das würde heute auch nicht mehr passieren also das das sind Spitzenpolitiker sich hinstellt und sagt nee nee ich würde gerne die Rolle einnehmen so und dann hat die Polizei gegen Nachmittag irgendwann eine Operation gestartet zu versuchen das Gebäude zu stürmen und das krasse war einfach jetzt Medienanstalten Fernsehsender und so weiter waren immer noch in Nähe zum Gebäude also die die konnten die ganze Aktion Filmen und live an das Publikum in aller Welt am Fernseher übertragen also total absurd dass da nicht mal die Polizei geschafft hat das ganze Gebiet großflächig zu räumen und so kam es dann dazu dass sie auf den auf den Dächern der umliegenden Häuser Scharfschützen postiert haben und die Terroristen haben dann im Fernsehen gesehen dass sie gerade quasi umstellt werden und angegriffen werden und haben dementsprechend pissig reagiert und gesagt so hey ihr verpisst euch jetzt wieder sonst sonst bringen wir hier alle um so die Aktion wäre auch ziemlich zum Scheitern verurteilt gewesen was natürlich du verlierst natürlich komplett den Überraschungsmoment wenn du im Fernsehen quasi verfolgen kannst wo die Leute ins Gebäude eindringen wollen und dementsprechend relativ wenig Gegenwehr die Gegner ausschalten kannst jetzt aus terroristischer Sicht also das war sowieso irgendwie zum Scheitern verurteilt also auch da muss wer sein dann hat man halt ein bisschen die Verzweiflung gemerkt also ihm das ist auch für die deutschen oder für die beiden da ganz ganz schlimm war aber mal so sieht okay es werden also es ist quasi es geht wieder Juden auf deutschem Boden schlecht also muss einfach sagen es ist auch diese 50 Jahre die jetzt dazwischen vergangen sind das glaube ich viel auch vergessen worden aber damals einfach dieses ganze die ganze Nacht Zeit noch so in den Köpfen der Menschen und es war auch das erste Mal dass wieder irgendwie sich eine Form von jüdische Delegation also in dem Fall Israel aber quasi der Großteil der Leute leben halt jüdisch gläubig wieder auf deutschen Boden trauen und sagen hey ich mache das und teilweise Leute die irgendwie selbst im KZ überlebt haben jetzt Sportler sind zurückkommen also da so eine extreme Kastration wie deutschen das darf eigentlich nicht passieren das war so so schlimm also nicht aber nicht davon absehen dass es mit jeder anderen Nation auch schlimm war aber einfach auch diese diese Verzweiflung der Behörde boah das ist also ganz ganz schlecht für auch den Olympia Gedanken weil das irgendwie alles versucht haben und dann auch irgendwie versucht haben okay gut verhandeln und irgendwie dann irgendwann war die Idee zurück sagen okay wir kommen hier nicht weiter Israel erlaubt euch also wird nicht würde ich also nicht freilassen was für euch anbieten können ist wir bieten euch ein Flieger und ihr fliegt quasi in ein arabisches Land und können dann von dort aus Türmen also natürlich offiziellisten klar war okay wenn wir jetzt in Deutschland aufgeben Land mit dem Gefängnis werden vielleicht irgendwie ausgeliefert das ist ganz ganz schlimm und dann war die Idee quasi okay den anzubieten als Alternative dass sie mit einem Flugzeug nach in dem Fall Ägypten fliegen können und dann weil da vor Ort eben halt noch mehr Sympathisanten für einen schwarzen temperam hätten sie das organisieren können dass sie da quasi weiß geliked haben und das war so die Strategie das dann den anzubieten auch wieder da wieder zu vertrösten wir brauchen länger von Flugzeug und so weiter und so fort und so weiterhin Zeit zu finden aber damit die Terroristen einfach auch aus diesem Gebäude rauszulocken weil sie da halt sehr gut verschanzt waren und man eigentlich das ganze nicht stimmen konnte ohne zu riskieren dass alle Leute in der Mannschaft sterben genau und dann hat man erstmal überlegt auf deutscher Seite was wohin fliegt man die Terroristen oder wie bekommt man die am besten aus dem Land raus bzw aus dem Haus raus und unter dem olympischen Dorf existiert so ein fahrzeugtunnel bzw für für Autos bei der da kann man nicht mit dem Auto reinfahren sondern ist alles quasi unterirdisch und man kommt dann von unten in die Häuser rein eigentlich eigentlich ziemlich cool architektonisch aber unter dem Kontext natürlich eher makaber

dass dann quasi haben sie versucht erst die Terroristen zu überreden durch diesen fahrzeugtunnel das Gebäude zu verlassen und dann irgendwo am Ende des Tunnels mit einem mit einem Auto konvoid zu warten und die zum Flughafen zu fahren und man wollte sie nicht zum Flughafen München Riem der damals noch in Betrieb war fahren sondern zum weniger frequentierten Flughafen Fürstenfeldbruck bzw es war eigentlich kein richtiger Flughafen das war halt so eine Militärflughafen genau aber keiner für Passagiermaschinen um eben zu vermeiden dass bei einer potenziellen Schießerei dann Zivilisten auch ja verletzt würden und dann hat einer der Terroristen ich glaube das war jetzt in dem Fall der Anführer dieser kleinen Terroreinheit hat dann zusammen mit dem Innenminister und polizeischef oder so haben sie diesen Tunnel besichtigt und dabei haben Sie eigentlich schon Scharfschützen positioniert im Tunnel die sich dann wieder verstecken mussten sozusagen um nicht entdeckt zu werden und der Terroristenführer hat dann gleich direkt gesagt okay das wird nichts das machen wir nicht hat das durchschaut also es war auch ganz klar die Taktik sagen okay wir erschießen die in dem Tunnel wir können da Scharfschützen hinstellen dass der wenn die da entlang laufen kommen wäre haben wir relativ gute freie Sicht und bekommen es quasi hin die Terroristen das hat er dann durch durchschaut also muss man sagen die waren nicht doof so die waren gestern irgendwie es war keine gut geplante Aktion es waren gut ausgebildete Leute das gemacht haben und das hat es geschaut okay nee machen wir nicht so ihr müsst den Zuschauer liefern so wir gehen nicht in diesen Tunnel wir gehen auf freies Feld wo ich alles sehen kann mein fand ich auch irgendwie interessant aber auch zum Beispiel okay ich gebe euch damit schauen uns der Tunnel an wenn ich in sechs Minuten nicht zurück bei der schießen wir alle geil sind sage ich meinen Leuten quasi auch quasi um sich selbst zu versichern dass er zurückkommen kann und so mit der quasi nicht auch dann als gegen Geisel oder so quasi Haft genommen wird das durchschaut hat und meine kommen wir wollen Hubschrauber und dem hat sich dann auch die also die Polizei gebeugt okay gut dann liefern wir euch quasi Hubschrauber mit denen ihr quasi dann nach Fürstenfeldbruck geflogen werdet genau und da kam dann schon der erste Patzer der deutschen bzw der bayerischen Polizei weil man ist bis zu dieser Uhrzeit also ist jetzt schon 9 Uhr abends ne 14 oder 15 Stunden nach der Geiselnahme wenn ich mich jetzt nicht nee Entschuldigung 17 Stunden nach der Geiselnahme und man geht immer noch von fünf Geiseln niemand aus obwohl die Fernsehkameras die die Zeugenberichte sozusagen der der Amerikaner und so weiter alle schon wussten dass es sich um acht Geißeln handelt ist es nicht bis zur Polizei durchgedrungen also man hat hier wieder ver kommt ja gute Arbeit zu leisten und dabei quasi man hat dann die man hat dann die diesen Flughafen mit mit Polizisten stationiert ein Flugzeug hingestellt und die scharfschützenteam eben mit fünf Scharfschützen für jeden von den Terroristen quasi einen Scharfschützen was auch sehr wenig ist also eigentlich viel zu wenig ist so ein wichtiger Aktion irgendwie und dann eben dieses Dings war nur fünf und dann gab es quasi auch in der in dem Flugzeug quasi sollten verkleidet als Stewarts und Stewardess und Piloten quasi auch Polizisten sein die dann zwei Leute von der Terrorgruppe sollten quasi das Flugzeug inspizieren die Corsa dort auf dem Rücken überwältigen sollten und auch die anderen gesagt hat es ist ein Selbstmordkommando so wir sind also wir lassen uns jetzt nicht hier komplett sinnlos töten wenn es ein scheiß Plan ist also wir sind irgendwie wir sind im Flugzeug wir können uns nicht verstecken so die haben Maschinenpistolen Maschinengewehre es ist wahnsinnig dass wir die einfach so überwältigen können hat sich diese Truppe quasi als die Flug also als die Hubschrauber schon im in der Luft waren das war die noch ungefähr so 10 15 Minuten von Fürstenfeldbruck weg haben die entschieden wir machen das nicht und dann war das Flugzeug warte leer weil die gesagt hey das ist blöd und es wurde auch damals sowieso als auch diese ganze was man extrem merkt dieser ganze kommunikationsversagen wie und auch wie wichtig Kommunikation in solchen Situationen ist weil dann auch wieder die Leute die die organisiert also diese diese Befreiungsaktion dann organisiert haben am Flughafen oder halt quasi unter Verantwortung standen die haben das nicht erfahren dass der Part der sehr wichtige Part von wir überwältigen zwei der acht Terroristen die beiden Anführer im Flugzeug nicht stattfinden wird das haben die erste erfahren als sie selbst dann am Flughafen angekommen sind wo man sich auch fragt okay jeden von hier irgendwie die haben keine Waffen aber haben irgendwie Jogginghose und jeder hat einen Walkie-Talkie immer ein bisschen Dorf kannst du den Leuten kein Walkie Talkie geben dass sie mal quatschen also irgendwie auch da wieder dieses kommunikationsversagen was ich durch die komplette Aktion okay wenn allein das geklappt hätte wäre schon viel höhere Chance gewesen auf ein gutes auf einen guten Ausgang und auch die Aktion an sich dass die Politik die dass das diese polizeitrupp einfach von sich aus sagt nee machen wir nicht also quasi diese diese Befehlsverweigerung fast schon das fand ich auch heftig weil eigentlich kannst du ja keine keine Sonne spezial-operation organisieren wenn da auf einmal Leute sagen hey ja ich habe jetzt doch nicht so Bock ich würde es lieber auf dem Sofa liegen und Fernsehen klappt halt nicht also dass das ist ja auch krass dass da auch da gab es auch keine Konsequenzen anscheinend im Nachhinein für diese Befehlsverweigerung weil ich was sagen muss wenn du sagst okay du bist halt schon mal vor du bist ja sonst normaler irgendwie keine Ahnung straßenpolizist wirst auf einmal zwei dahin geschickt und das machen bis dafür nicht ausgebildet ich verstehe dass du sagst hey ich habe Frauen Kinder zu Hause ich lasse mich hier nicht sinnlos erschießen so also einfach so dieses wenn du sagst ist so eine so eine ausweglose Situation einfach nur um jetzt hier irgendwie Kanonen voller zu sein also das kann ich schon verstehen Bock drauf aber wenn man halt merkt okay die Führungskräfte über dir haben keinen Plan was sie da tun ja sicherlich auch entscheidender Faktor gewesen dass die Leute die das Zeug geplant haben einfach keine Ahnung haben was sie tun man muss jetzt auch so vorstellen ne die so ein Flugplatz der ist ja bei Nacht schon ziemlich groß und ziemlich dunkel und wenn man jetzt plant jemanden zu erschießen also in dem Fall die Terroristen dann wäre schon wichtig die Ziele identifizieren zu können und dafür hoffentlich auch nur die Terroristen ist ja auch der Punkt genau und dafür braucht man halt Licht und was haben die gemacht na ja die Hubschrauber sind gelandet bei Licht und dann hat man schlau wie man ist das Licht einfach ausgeschaltet ich habe keine Ahnung wie man auf die Idee kommt und dadurch ist es dann halt beim quasi also die sind gelandet und dann haben die zwei Anführer der terroristengruppierung eben dieses Flugzeug inspiziert und festgestellt so ja da das keine Besatzung an Bord und ähm irgendwie komisch wir brauchen immer und dann sind die beiden eben wieder zu den zu den Hubschraubern zurückgelaufen und dabei haben dann die Scharfschützen angefangen auf die Terroristen zu feuern einfach also auch wieder hier komplettes kommunikationsversagen also auch die ganzen Scharfschützen keine Funke hätte konnten sie nicht koordinieren teilweise standen die sogar gegenseitig quasi in den eigenen schussfeldern da sagst du hast quasi irgendwie einen Scharfschützen der weiter unten positioniert weil er quasi von einem der auf dem Haus doch ist im Schussfeld war und vielleicht Potenz einfach von seinem Kollegen erschossen wird wenn es gerade dunkel ist wenn man irgendwie nicht merkt und so und also komplettes alle also alles quasi was in die Sektion laufen war einfach man sagt man auch sich so anschaut wirklich alles ganz ganz ganz ganz schlecht gemacht also wirklich ganz extremes behördenversagen und dann eben auch auch nächstes Ding dann wurden die Piloten nicht richtig installiert so dass die Hubschrauber genauso gelandet sind dass die Terroristen eben nicht erschossen werden konnten weil die Piloten im Schussfeld sind also bei der Hubschrauber halt falsch rum 90 Grad gelandet ist und also lauter solche Sachen okay man hat jetzt irgendwie doch relativ lange Zeit ich war jetzt keine unwahrscheinliche Forderung dass die sagen okay dann wenn wir jetzt hier nicht weiterkommen dann wollen wir aus dem Landhaus fliegen also hätte man sagen mal von diesen 17 Stunden vielleicht mal fünf Stunden sechs Stunden das schon planen können oder halt noch besser eigentlich sagen Thema hat da vorher einen Plan also weil es halt Olympia ist und irgendwie solche Dinge man das im Kopf haben sollte sowas passieren kann dass ich das verhindern möchte aber auch solch Alternativpläne irgendwie das dies Halt geben muss dann auch nächstes Ding dann kommen die da an und eben die Scharfschützen fünf wussten nicht dass es acht Terroristen sind die wussten zu keinem Zeitpunkt dass sie eigentlich acht Leute töten sollen statt fünf und auch das also natürlich ein riesen Problem und dann also es gab einen riesen torwabo es gab dann einfach eine komplette freie Schießerei zwischen Terroristen die halt natürlich auch sehr stark bewaffnet waren sind Scharfschützen anderen Polizisten da irgendwie vor Ort dann wurde man wurde Verstärkung aus München aus dem Olympiadorf angefordert und sagt okay wieso sind die noch nicht da also habt ihr nicht gewusst dass sie dir jetzt dahin fliegt die dann nicht richtig kommen konnten weil die halt im Stau standen weil das irgendwie auch da muss man auch so ein bisschen sagen so eine Form von wie nennt man halt so situationsgeil hat die ganzen Schaulustigen einfach ja okay wir fahren jetzt quasi vom also vom irgendwie Geiselnahme Olympiadorf haben wir alle mit unserem Auto jetzt danach Fürstenfeldbruck und schauen uns das da irgendwie an wie es da weitergeht und dann einfach diese komplette Aktion so weit fehlgeschlagen ist dass alle Geiseln gestorben sind alle hat keine einzige überlebt ja und zusätzlich auch ein deutscher Polizist und fünfte Terroristen und dann die anderen drei Terroristen konnte man dann gefangen nehmen am Ende der Operation ich bin mir auch nicht sicher ob das vielleicht damit zusammenhängt dass sie die Scharfschützen die beiden übrigens gar keine richtigen scharfe zu machen das war ein Streifen Beamte die nicht meine richtige Ausbildung an der Präzisionsgewehr hatten aber dass die dass die Scharfschützen möchte davon ausgegangen sind dass es nur fünf Terroristen dass deswegen drei überlebt haben ich weiß es nicht ist auf jeden Fall ein schräger Zufall irgendwie und dann auch quasi wirklich einfach alle gestorben okay gut das klappt hier nicht so wir töten die einfach alle am einfach alle am alle Geiseln erschossen haben quasi die Geissen zusammengebunden waren einfach deine Granate in den Hubschrauber reingeworfen also dann selber getürmt und dann quasi irgendwie teilweise teilweise überlebt das muss ich sagen das ist schon krass also das sagst okay wie du es weil du wie du das so unglaublich verkacken kannst das sagst okay du schaffst es nicht also das kein keine einzige also überlegt plus ein noch quasi zusätzlich eigene Männer von dir sterben und so da muss man echt sagen also ich glaube auch seitdem hat die bayerische Polizei speziell viel gelernt oder auch wieder aus ich glaube ich weiß gar nicht ob daraus die GSG9 entstanden ist auch aus diesem Fabi nicht gerade also auch aus diesem Drama quasi dann die deutsche Einführung gelernt gesagt okay da das wurde quasi GSG9 die Geiselnehmer sondern Dings quasi halt gegründet um sowas halt nie wieder passieren zu lassen auf jeden Fall nicht so ein Versagen in der Form ich meine es war insgesamt schon extrem riskanter Plan aber halt extremes kataplan der auch noch schlecht organisiert war mit Leuten die dafür nicht ausgebildet sind ist dann halt einfach nur Himmelfahrtskommando und dann kam so also es kommt ein Buch auch noch so einen der skurrilsten Dinge weil ich sag's hast dann fängt das Herz an zu bluten das wieso auch immer irgendeiner irgendwie von diesen Schaulustigen dir dann dieser nach Fürstenfeldbruck geschafft haben und irgendwie zugeschaut haben relativ früh irgendwie halt dann so zurückgelaufen ist und irgendwie nur meinte ja alle wurden befreit alle Geisen sind Leben am Leben und befreit und weil es halt auch damals nicht also es konnte nicht große überprüft werden so und dann ging es einfach um die Welt um die Medien und den ganzen Angehörigen wurde gesagt so alle Geiseln sind quasi frei und irgendwie dann dein Ehemann kommt nach Hause und dann ist einfach so fünf sechs Stunden später hat sich dann endlich die Politik quasi offiziell geäußert meine okay hat kein einziger belebt also auch dieses diese extrem schwanken und Herren hat doch irgendwie dieses schlimme Sache hat irgendwie am Ende doch funktioniert was ja natürlich sich alle auch gewünscht haben deswegen ging diese Nachricht auch so schnell um die Welt und dann aber zu merken boah krass okay das ist aber auch wieder hier kommunikationsversagen und es hat kein einziger gelebt das ist fand ich schon echt das ist schon echt richtige heftige kackstation dafür auch also ich muss zugeben dafür dass ich davon nichts wusste also ich mich wusste es gab Olympia Attentat und so aber ist das so eine grausame Sache weil die da passiert ist und auch so viel Schuld dabei irgendwie deutschen Behörden liegt das hatte ich nicht im Kopf wusste ich und man muss dazu sagen die Schulter reißt da noch gar nicht ab also das Attentat wurde auch nie richtig offiziell auf aufgearbeitet vor Gericht weil die drei Geiselnehmer die gefangen werden konnten durch die Polizei die wurden dann ein paar Wochen später wieder freigepresst bei einer anderen Führung irgendeiner Lufthansa Maschine und die deutsche Regierung hat gesagt ja okay wir lassen sie frei alles gut könnt ihr haben so das heißt es gab dann nie eine Aufarbeitung von offizieller Seite und alle Akten die sich da angesammelt haben in der Regierung und beim geheimdienstten die wurden jahrzehntelang unter Verschluss gehalten also die Angehörigen haben erst 20 Jahre später erfahren was eigentlich wirklich passiert ist nach einem anonymen Tipp der eines Insiders sage ich mal der Behörde der hat da die die Akten ja wieder rechtlich sage ich jetzt mal einfach freigegeben oder an die an die Angehörigen geschickt und irgendwann gab es dann eine Vergleich ich glaube das war dann noch mal zehn Jahre später zwischen der Bundesregierung und den Angehörigen der Geiseln die da ums Leben gekommen sind ich glaube die haben dann irgendwie drei Millionen D-Mark oder so bekommen und allein zwei Millionen D-Mark waren schon Gerichtskosten oder so also total absurd und eigentlich der komplette Frechheit wie die deutsche Regierung damit umgegangen ist auch im Nachhinein und nichts dafür getan hat diesen Vorfall eigentlich so richtig aufzuarbeiten also muss man auch sagen dass jetzt ein bisschen also wir Karten glaube ich das Buch so ziemlich in der Hälfte also die erste Hälfte des Buches geht uns Attentat die zweite Hälfte quasi dann geht dann quasi um die Antwort Israels und auch dann quasi den weiteren Israel Palästina Konflikt der uns zu geben war es einfach zu verwoben ist dass wir es jetzt gut hier Start darstellen können dafür könnt ihr euch das Buch dann holen und irgendwie selber lesen aber sich auch noch krass fand ist einfach auch das Olympia Komitee was in dem falls nicht in deutscher Hand war aber in China wir machen einfach so am nächsten Tag machen wir quasi einen einen okay sorry alle sind gestorben Tag und dann geht's einfach weiter ohne irgendwas so dann war einfach okay wir machen einfach Olympia jetzt weiter so die Spiele ohne Ding und dann haben teilweise auch wirklich Sport okay wir machen das nicht wir gehen nach Hause wir haben keinen Bock sowas sollte was soll das sein so hier sind gerade irgendwie 11 unser Brüder gestorben so und das kann doch nicht sein dass es jetzt einfach so als würde nichts passieren ist und dann unseren Teppich gekehrt wird alles aber was passiert dann einfach Olympia weitergemacht oder ja das ist irgendwie Olympia darf ich davon nicht ein einkriegen lassen und haben einfach ihre Spiele weiter gemacht und es hat schon also schon auch ein heftiger heftiges Statement sagen ja okay irgendwie Klasse oder argumentiert mit okay Olympia ist stärker als irgendwie Terrorismus aber auch diese Kaltschnäuzigkeit zu sagen ja okay wir machen da einen kurzen gedenkt Gottesdienst und dann business as usual also wirklich von vielen Ecken und Enden sind da ganz ganz schlechte Entscheidung getroffen worden einfach auch einen krassen einschneidendes Erlebnis also für München für Deutschland für die Welt diesem Zeitpunkt was einfach auch so dieses dieses schöne Erlebnis von Olympia diese Idee von bohrschau mal die deutschen zeigen wieder wie weltoffen sie sind dass man gelernt hat aus dem zweiten also aus dem Nazi-Regime einfach da auch so krass überschattet wurde und dann irgendwann nicht mehr weil es einfach keiner sich irgendwie also weil es nicht aufgeklärt wurde weil es nicht also einfach weil sie wirklich irgendwie Untertisch gekehrt wurde genau das ist so bisschen der erste Teil des Buchs und im zweiten geht es dann also wir würden gerne nur ganz kurz auf ein um sich und also kommt nicht komplett zu vergessen aber im zweiten Teil geht es dann darum dass Israel sich dann eben entschieden hat auf diesen Terroranschlag zu antworten mit gegen Terror so ein bisschen kann man es glaube ich formulieren dann quasi die Anführer und verschiedenste Männer im schwarzen september in der PLO ausfindig zu machen allen Ländern der Welt und dann da auch irgendwie vor Ort umzubringen was meiner Meinung auch keine gute Methode ist also kann es nicht sagen okay gut ich habe mir jemand Gewalt angetan also hier wurde sehr mit Augen im Auge gearbeitet was nicht okay ist Meinung nach die einzeln die ganze kann man sicher wie das immer die Frage denn klar von wem liest man es und was welche welche Seite hört man so es ist ein sehr verzwickter Konflikt deswegen kauft die ganzen einzelnen Dingen gar nicht ein wollen wir gar nicht eingehen aber auch dazu wurde uns jetzt Gewalt angetan das ist das gegending von okay wir nehmen mehr Frauen ihre Ehemänner auf der anderen Seite wiederum das kann keine Welt sein in der wir leben wollen ja und bei diesen Anschlägen auf die Funktionäre oder oder Drahtzieher hinter dem Attentat da ging auch einiges schief also da wurde auch einfach aus Versehen mal die eine ein Zivilist ermordet so also unvorstellbar was dafür für Grausamkeiten und für Hass auch zwischen den beiden Parteien sich angestaut hat über die Jahrzehnte und ich glaube das können wir auch gar nicht hier richtig auch Arbeiten deswegen würde ich sagen komme zum Schluss mit dieser Folge und damit zu unseren Kategorien ich fand das Buch eigentlich mega spannend also es war geil geschrieben es gibt auch einen zugehörigen Film dazu habe ich irgendwie dann noch gelesen der ist auch ein Tag im September also wer zu faul ist das Buch zu lesen kann sich den auch mal zu Gemüt ziehen und von mir gibt es einen Daumen nach oben geiles Buch aber passt natürlich überhaupt nicht in unsere Bewertungskriterien also wir haben hier keine Anwendbarkeit offensichtlich und ich würde sagen verständlich war es eigentlich schon sehr gut vier von fünf ist natürlich schwierig so ein komplexen Sachverhalt verständlich rüberzubringen weil so viele Akteure wie Simon schon gesagt hat auftreten dass man irgendwann gar nicht mehr mitkommt wäre eigentlich jetzt für was zuständig war und wer wo mit gemacht hat aber all in all sehr cool geschrieben und quellendichte ist tatsächlich auch erstaunlich hoch also man hat hier wirklich versucht diese Thematik sehr sehr gut aufzuarbeiten mit Interviews mit mit anderer Literatur mit Sichtung der Originalunterlagen und und und also es ist sehr sehr stark recherchiert worden und deswegen gibt es da eine 55 bei mir ja da gehe ich komplett mit der Kur also ich würde das Buch auch weiterempfehlen es war ist einfach man liest es gut liest sich auch gut weg es ist hier ist ein bisschen wie so ein True Crime Podcast als Buch so ein bisschen man ist halt durch und ähm ja aber ich gehe nicht ganz so ich würde sagen Wahrscheinlichkeit würde ich tatsächlich würde ich eine zwei von fünf geben es war nicht unverständlich man kann es gut weg lesen aber eben da ich das so viele Akteure auftreten und eben auch dann im zweiten Teil des Buchs einfach so nach 250 Seiten ich finde mein heads dann stoppen können man hätte diesen zweiten Teil nicht aufmachen müssen wir das noch mal komplett alles irgendwie Terroranschläge hier und da und noch mehr Leute einführen und so und das fand ich ein bisschen schwierig sonst quellendichte eben auch relativ hoch von den von den Sachen ich habe es jetzt nicht irgendwie überprüft und sowas halt viel aus den Akten auch genommen dann kann man glaube ich auch noch fünf von fünf vergeben weil die Sachen die überhaupt werden wieder sehr schön stark nachgezeichnet sind und ja auf ich würde auf jeden Fall lesen also würde jedem empfehlen zu lesen aber ist irgendwie auch soweit einfach so ein Stück deutsche Geschichte ist was ich nicht kannte also speziell auch irgendwie merkt man ist irgendwie in Bayern München so mir war das klar dass es gibt aber das ist so heftig war ich glaube wir können uns irgendwas das Wiesen Attentat können wir uns auch irgendwann mal vornehmen mal schauen könnt ihr uns ja bisschen Feedback geben ob ihr die Form von Folge auch macht also ebenfalls ein bisschen anders für uns ist kein klassisches Selbsthilfebuch und ich hoffe auch ihr seht uns ein bisschen nach dass wir zwischendurch mal ein bisschen geflagst haben obwohl es hier um gestorbene Menschen geht und so aber ich glaube das ist unser Style so anders anders können wir es nicht und es ist jetzt auch doch wieder sehr lange her und so ein bisschen dieses okay dass man auch die Leichtigkeit überbringt dass ihr den Podcast auch nicht nach zehn Minuten Abschaltung jetzt bin ich so deprimiert das kann ich kein weiteren kein weiteren Meter mehr joggen und wenn ihr das Joggen auch hört ganz wichtig oder das wichtig aber für euch natürlich wichtig dass ihr jede Folge mitbekommt egal wo Ihr gerade seid könnt ihr uns abonnieren speziell auch auf Spotify und dadurch etwas ganz Neues gelernt habe es weißt du vielleicht noch gar nicht auf Spotify ist jetzt wie bei Youtube jetzt müssen wir euch nicht nur zum Abonnieren irgendwie anregen sondern gibt's auch noch eine Glocke wo ihr auf diese Glocke klickt dann bekommt ihr quasi erst dann bekommt ihr angezeigt wenn neue Folge rauskommt also ganz komische neuer Mechanismus daran ganzen Youtube imitiert also wenn ihr das wollt dann auf Abonnieren und die Glocke klicken sonst wenn ihr ein ganz anderen normalen Podcast Player seid dass wir euch sehr empfehlen würden dann einfach nur abonnieren dann bekommt ihr alles immer sofort und auch irgendwie independent direkt vor unseren Servern was uns natürlich auch sehr sehr recht ist dass wir uns da nicht nur dem großen schwedischen riesen unterordnen müssen genau und mein Schlusswort ist heute noch wenn ihr mal in München seid es gibt mehrere Denkmäler zu dem olympia-antat dann schaut doch da mal vorbei und in Gedenken an die Opfer und Angehörigen liegt da mal ein Zwischenstopp ein und lass es auf euch wirken und damit mein Schlusswort wir hören uns in zwei Wochen wieder macht's gut bis dann ciao

Ein Tag im September | One Day in September: Die Geschichte des Geiseldramas bei den Olympischen Spielen in München 1972 von Simon Reeve
Ausgestrahlt von